Bildergalerie-1 = "Berlin Impressionen" (2019)

* Bei den hier in den Bildergalerien eingestellten Aufnahmen, handelt es sich durchweg
um Bilder, die ich in meiner Rentnerschaft "aus purem Spaß an der Freud" und ohne
viel Gedöns spontan aus der Lamäng heraus in deutschen (meist hessischen) Regionen
mit Kompakt- u. handlichen System-Kameras (auch mit Handys) aufgenommen, in Photo-
shop bearbeitet und ggfs. "manipuliert" habe. Die max. bis zu 125 Bilder pro Galerie
sind (mit Ausnahme der "Berlin-Impressionen") keinem Themenbereich zugeordnet, son-
dern werden von mir spontan aus dem Bauch heraus - k u n t e r b u n t - ausgesucht,
vorerst ohne Bildtitel eingestellt und eventuell auch wieder gelöscht oder ausgetauscht.

In den 80iger - und 90iger Jahren des vergangenen Jahrhunderts und Anfang 2000 war
war ich ziemlich oft in Berlin, um "visionCreativ", "LEICAVISION CREATIV" oder "digital-
Vison" anlässlich der ITB oder im Rahmen von Empfängen zu präsentieren. Ob dem fand
ich leider nur wenig Zeit zum Fotografieren.* Heute (als "freischaffender Rentner") habe
ich die Zeit für Berlin. Zeit, die ich im Mai 2019 allerdings schon auf der Bahnfahrt von
Herborn nach Berlin (mit Nahverkehrszügen > inklusive verdammt stressiger Umsteigerei
auf den Bahnhöfen) verplemperte. In Berlin dann endlich angekommen, ging für mich als
Gehbehinderter mit erheblich eingeschränkter Bewegungsfreiheit - dem es zu allem Über-
fluss auch noch beliebt, trotzdem zu fotografieren - der Stress erst so richtig los.

Übrigens, die Bahnfahrt nach Berlin sowie das Fotografieren in Berlin, bin ich ganz bewußt
ohne Rollator "eingegangen"; denn mir war aufgrund anderorts schon gemachter, demü-
tigender Erfahrungen klar, dass ich mit Rollator in Berlin (zumal in den meist vollen, engen,
platzlosen Straßen- U-Bahnen und Bussen) wahrscheinlich wieder meine Gelassenheit und
menschliche Würde verlieren würde. * Doch diese Art Hilflosigkeit in öffentlichen Verkehrs-
mitteln, konnte ich beim Fotografieren in Berlin - "dank ohne Rollator" - vermeiden :-)

Unter Zuhilfenahme von Stadtbus, Straßen- U-Bahn und Spreedampfer, fotografierte ich
im Mai 2019 vier Tage lang - "Step by Step und Bild für Bild" - Berlin.

Das Pensum dieser vier Tage hätte ich früher wohl locker in 24 Stunden geschafft, wäre
flott all die Treppen rauf/runter gehechtet, hätte neugierig all die Plätze, Ecken, Nischen,
Hinterhöfe, Garten-, Platten- und Gotteshäuser, natürlich auch Eckkneipen inspiziert, um
solchermaßen inspiriert, spontan aus der Lamäng heraus, einen möglichst großen, vielfäl-
tig atmosphärischen Bogen von all den interessanten, hochspannenden Motiven und Sze-
nerien (zumal abseits der üblichen Touristenpfade) mit der Kamera einfangen zu können.

Trotzdem, trotz meiner Gehbehinderung und eingeschränkten Perspektivenansicht, hatte
ich im Mai '19 viel Spaß und Freude beim Fotografieren der "Berlin-Impressionen",
wenngleich ich auch nur einen Bruchteil von all den Motiven und Szenerien mit der Kamera
einfangen konnte, die Berlin in so schier unendlicher Hülle und Fülle bietet. "Berlin hat's".

Deshalb- ob dem Spaß und der Freude einerseits und Berlin als Objekt meiner Be-
gierde andererseits -
plane ich voller Vorfreude und Zuversicht noch weitere Foto-Trip's
nach Berlin und zwar anhand von bis dahin ausgeklügelten, rundum behindertengerechten
Reise- und Fotografierstrategien :-)

125 Berlin-Impressionen
"Step by Step und Bild für Bild" :

demnächst

demnächst

demnächst

Auf Wiedersehen!

( Motive des nächsten Fototrips: Gedächtniskirche, Ku'damm, Siegessäule etc. pp. )

* POESIEVOLLE NATURBILDER RUND UM DEN AARTALSEE > Aartalsee-Naturpark **
__________________________________________________________________