Bildergalerie-1 = "Berlin Impressionen" (2019)

Bei den hier in den Bildergalerien eingestellten Aufnahmen, handelt es sich durchweg
um Bilder, die ich in meiner Rentnerschaft "aus purem Spaß an der Freud" und ohne
viel Gedöns spontan aus der Lamäng heraus in deutschen (meist hessischen) Regionen
mit Kompakt- und handlichen System-Kameras (auch mit Handys) aufgenommen (und
gegebenenfalls noch in Photoshop bearbeitet) habe. Die max. bis zu 110 Bilder pro
Galerie
sind mit Ausnahme der Galerien 1 und 5 keinem Themenbereich zugeordnet,
sondern werden spontan aus dem Bauch heraus ausgesucht und vorerst ohne Bildbe-
schreibung kunterbunt in die Galerien eingestellt und evtl. auch wieder ausgetauscht.
(Bitte beachte meine Anmerkungen zu den Berlinbildern ganz unten auf dieser Seite).

Zur größeren Bildbetrachtung "Vorschaubild anklicken":

demnächst

demnächst

demnächst

demnächst

Anmerkungen:

In den 80iger - und 90iger Jahren des vergangenen Jahrhunderts und Anfang 2000 war
war ich oft in Berlin, um "visionCreativ", "LEICAVISION CREATIV" oder "digitaVison" z. B.
anlässlich der ITB zu präsentieren. Leider fand ich ob diesem Stress nur wenig Zeit zum
Fotografieren. 21 "Berlin-Impressionen" stammen imerhin noch aus dieser Zeit.

Heute als "freischaffender Rentner" habe ich Zeit für Berlin. Zeit, die ich allerdings schon
auf der Bahnfahrt von Herborn nach Berlin (mit Nahverkehrszügen inklusive der verdammt
beschwerlichen Umsteigerei auf den Bahnhöfen :-( in abenteuerlicher Weise verplemperte.
In Berlin dann endlich angekommen, ging der Stress für mich als gehbehinderter Rentner
mit eingeschränkter Bewegungsfreiheit u. Perspektivenansicht (dem es zu allem Überfluss
auch noch beliebte, trotzdem zu fotografieren) erst so richtig los.

Unter Zuhilfenahme von Stadtbus, Straßen- U-Bahn, Spreedampfer + natürlich Sabines
PKW, fotografierte ich im Mai 2019 ganz langsamen Schrittes "Bild für Bild" 8 Tage lang in
Berlin. Das Pensum dieser 8 Tage "hätte" ich früher wohl in 24 Stunden geschafft, "wäre"
locker all die Treppen rauf und runter gehechtet, "hätte" neugierig all die Ecken, Nischen
und Hinterhöfe inspiziert, um solchermaßen wenigsten einen kleinen Teil der so unendlich
vielen, spektakulären Szenerien Abseits der üblichen Touristenpfade spontan aus der La-
mäng heraus mit der Kamera einfangen zu können.

Übrigens, die Bahnfahrt nach Berlin und das Fotografieren der "Berlin-Impressionen", bin
ich ganz bewußt ohne meinen Rollator "eingegangen"; denn mit Rollator hätte sich meine
Behinderung (zumal in den meist vollen, engen, platzlosen Straßen- U-Bahnen u. Bussen)
ganz bestimmt wieder bis hin zum Verlust meiner Würde gesteigert. Diese Art von würde-
loser Hilflosigkeit in öffentlichen Verkehrsmitteln konnte ich beim Fotografieren der "Berlin-
Impressionen" vorausschauend vermeiden.

Trotzdem, trotz meiner eingeschränkten Bewegungsfreiheit, hatten wir (Sabine, Paschi,
Lisel & Klaus) im Mai 2019 sehr viel Spaß und Freude beim Fotografieren in Berlin,
wobei Sabine und Paschi uns (Lisel & Klaus) überaus gastfreundlich / liebevoll umsorgten!
Und diesen Spaß und Freude, möchten wir (Lisel & Klaus) nur zu gerne fortsetzen, zumal
ich als "Rentner-Fotograf ohne Presse- aber mit Schwerbehindertenausweis", bislang ja
nur einen Bruchteil von all dem mit der Kamera einfangen konnte, was Berlin in schier un-
endlicher Hülle und Fülle bietet. "Berlin hat's".

Blumenkasten = Futterplatz auf Sabines Balkon :-)

Paschi, Lisel und Sabine bei allmorgendlichger Lagebesprechung.

Lisel & Klaus im nächtlichen Berlin fotografiert von Sabine.

Chefkoch Ali > "Balsam für Magen und Seele !!

* POESIEVOLLE NATURBILDER RUND UM DEN AARTALSEE > Aartalsee-Naturpark **
__________________________________________________________________