creatiVision: "Poesie mit der Kamera"


Unter Wahrung von Kunst, Kultur und der Unverletzbarkeit der Menschenwürde,
freie, anspruchsvolle AV-Kompositionen
"Länder. Menschen. Kulturen." als subjek-
tive Zeitzeugnisse zu schaffen, war und ist mein ganzes Tun und Trachten. Stets
war und bin ich bis in die äußersten Haarspitzen motiviert und habe getan, was
ich tun musste, was ich bis zum Ende des Lichts immerzu tun werde.
* Voller Hin-
gabe. Voller Poesie. Voller Zuversicht.

Die AV-Kompositions-Serie "Länder. Menschen. Kulturen." fotografierte ich ab 1973 unter
dem Aspekt "Poesie mit der Kamera" und gestaltete und präsentierte sie von 1973-1993 in
ider Formation "visionCreativ", von 1992-1998 in der Formationb "LEICAVISION CREATIV"
und von 2000-2007 in der Formation "digitalVision". * Unter dem Wahlspruch "ngagierte RENTNER-AV" (Start 2011) kreierte ich dann 2014 die Formation "bi-Vision" und im Janu-
ar 2020 die Formation creatiVision: "Poesie mit der Kamera".

( ... ).

Als freiberuflicher Fotodesigner und AV-Gestalter realisierte ich von 1976 bis 1993 im Auf-
trag fremder Interessen (Industrie und Werbung) AV-Projekte ausschließl. in Deutschland.
Doch im Auftrag meiner ureigensten Interessen, war ich schon seit 1973 über die Grenzen
Deutschlands hinaus unterwegs, um unter dem Wahlspruch "Poesie mit der Kamera", freie,
nicht auftragsgebundene AV-Kompositionen der AV-Serie "Länder. Menschen. Kulturen." zu
fotografieren, zu gestalten und zu präsentieren. 1973 erstmals die Tonbildschau "Israel".

Ab 1988 durfte ich dann auch auf Einladung und im Auftrag von Regierungen, Fremdenver-
kehrsämtern, Reiseveranstaltern, Airlines und Verlagen AV-Kopositionen der Serie "Länder.
Menschen. Kulturen." unter dem Wahlspruch "Poesie mit der Kamera" realisieren. (Siehe >
AV-Schnee von gestern).

Seit 2011 bin ich "freischaffender Rentner" und als solcher nahm ich mir gleich mal vor,
all meine von 1973 bis 2007 durchgeführten Fotoreisen und AV-Projekte im Rahmen einer
letzten, öffentlichen Veranstaltung Revue passieren zu lassen. * Doch bald schon habe
ich eingesehen, dass dieses Vorhaben auf eine Vortragsdauer von mehreren Stunden hin-
ausläuft, woraufhin ich dieses überdimensionierte AV-Vorhaben (12 Länderdarstellungen)
ad acta legte.

Mit neuem Elan kreierte ich 2014 dann die 16:9 AV-Formation "powerVision", die ich 2018
in "bi-Vision" und im Januar 2020 in die endgültige Formation "creatiVision" umbenannte:

Entsprechend meinem Verständnis von der Leichtigkeit des Seins beim Fotografieren
einerseits und entsprechend meinem Trachten nach einfühlsamer, taktharmonischer,
Spannung erzeugender und Gefühle stimmulierender AV-Gestaltung andererseits, suche
ich die creatiVison "Poesie mit der Kamera" AUGENBLICKE Aspekte. Momente. Ge-
fühle
. zu einer anspruchsvollen AV-Komposition zu gestalten, wobei ich (im Gegensatz zu
meiner ursprünglichen Idee) nunmehr die Anzahl der Länder auf die Darstellung von nur
noch sechs ausschließlich orientalische Länder beschränke :-)

Einführungs-Sequenz:

Länder-Sequenzen:

Intermezzo-Sequenzen:

*** Die 8 creatiVision Sequenz-Entwürfe werden in der derzeitigen Entwicklungs- und
Gestaltungsphase noch ständig überarbeitet, gegebenenfalls gänzlich neu gestaltet und
erst wenige Tage vor der geplanten Premiere am 17. Juli 2021 in dramaturgisch schlüs-
siger Form gefinisht.

Final-Sequenz:

An der Final-Sequenz (Aartalsee Teil-2) habe ich voraussichtlich noch bis Mitte 2021 zu
malochen ("voller Hingabe und Zuversicht") und ist definitiv das letzte AV-Bümchen, das ich planze.

Die Laufzeit der gefinishten bzw. premierereifen creatiVison "Poesie mit der Kamera"
AUGENBLICKE Aspekte. Momente. Gefühle
. wird voraussichtlich 90 Minuten betragen.