creativision "Poesie mit der Kamea"

** Unter Wahrung von Kunst, Kultur und der Unverletzbarkeit der Menschenwürde, an-
spruchsvolle, audiovisuelle Kompositionen der 1973 unter dem gestalterischen Aspekt
"Poesie mit der Kamera" gestarteten Serie "Länder. Menschen. Kulturen." als subjektive
Zeitzeugnisse zu schaffen, war mein ganzes Tun und Trachten als freiberuflicher Foto-
designer und AV-Gestalter. Stets war ich bis in die äußersten Haarspitzen motiviert und
habe voller Hingabe getan, was ich tun musste. ** Und natürlich suche ich auch heute
(als "freischaffender Rentner") unter Wahrung von Kunst, Kultur und der Unverletzbar-
keit der Menschenwürde, anspruchsvolle AV-Komositionen in der Formation creatiVision
"Poesie mit der Kamera" zu gestalten: Voller Demut. Voler Hingabe. Voller Erinnerungen.
Voller Zuversicht.

--------------------------------------------------------------------- meineVision:

Als selbständiger, freiberuflicher Fotodesigner und AV-Gestalter, realisierte ich von 1976
bis 1988 im Auftrag fremder Interessen (Industrie & Werbung) AV-Projekte ausschließlich
in Deutschland. Doch im Auftrag meiner ureigensten Interessen, war ich schon seit 1973
über die Grenzen Deutschlands hinaus unterwegs und fotografierte unter dem Motto und
gestalterischen Aspekt "Poesie mit der Kamera", voller Hingabe (und den Kopf voll von
wunderbaren Ideen) Bildmotive zur Gestaltung von Dia-AV-Kompositionen, der 1973 (mit
einer Tonbildschau über Israel) gestarteten AV-Serie "Länder. Menschen. Kulturen.".

Ab 1988 war es mir vergönnt, Dia-AV-Länder-Kompositionen ausschließlich auf Einladung
und/oder im Auftrag von Regierungen, Fremdenverkehrsämtern, Reiseveranstaltern, Airli-
nes, Verlagen und Handelsverbänden fotografieren, gestalten und präsentieren zu können,
was ich immer auch unter dem gestalterischen Aspekt "Poesie mit der Kamera" tun durfte.

Seit 2011 bin ich "freischaffender Rentner" und als solcher nahm ich mir gleich mal vor,
alle von 1973 bis 2007 fotografierten Länder zu einer "digitalVision" zusammenzufassen
und im Rahmen einer letzten Publikumsveranstaltung Revue passieren zu lassen. * Doch
bald schon musste ich einsehen, dass dieses überdimensionerte Vorhaben auf eine unzu-
mutbar lange Vortragsdauer hinausläuft.

Mit neuem Elan kreierte ich 2014 die Formation "powerVision", die ich 2018 in die Forma-
tion "bi-Vision" und Anfang 2020 in die endgültige Formation "creatiVision" umbenannte.
Und im Gegensatz zu meinem ursprünglichen Vorhaben, habe ich die die Anzahl der Län-
derdarstellungen drastisch von zwanzig auf jetzt nur noch vier Länder-Sequenzen (Us-
bekistan, Ägypten, Pamir-Highway, Syrien) gekürzt. Neu hinzugekommen ist eine Einfüh-
rungs-Sequenz
("meineVita bzw. "meineVision) und eine Final-Sequenz ("Der Aartal-
see").*** Diese sechs, unter Wahrung von Kunst und Kultur und der Unverletzbarkeit der
Menschenwürde fotografierten und gestalteten Sequenz-Entwürfe, suche ich in der End-
fassung zu einer eindrucksstarken, menschenverbindenden creatiVison "Poesie mit der
Kamera" AUGENBLICKE Aspekte. Momente. Gefühle.
zusammenzufassen.

In der derzeitigen Entwicklungs- und Gestaltungsphase, werden die nachfolgen-
den Sequenz-Entwürfe noch ständig überarbeitet, ggfs. gänzlich neu gestaltet, in
der Endfassung dann zu einer in sich geschlossenen AV-Komposition zusammen-
gefasst und letztendlich in dramaturgisch schlüssiger Form mit einer Laufzeit von
maximal 80 Minuten gefinisht,


Anmerkung:

So unbedeutsam mein Tun und Trachten (die Gestaltung subjektiver Zeitzeugnisse) als
freiberuflicher Fotodesigner und AV-Gestalter der AV-Serie "Länder. Menschen. Kulturen."
kunst- und kulturgeschichtlich auch gewesen sein mag, so ist es für mich heute, als "frei-
schaffender Rentner", dennoch wichtig (aber auch verdammt schwierig) mein bewegtes,
risikovolles, ziemlich abenteuerliches, Höhen & Tiefen erfahrenes Leben in nur 7,5 Minuten
anschaulich darstellen bzw. einigermaßen verständlich erklären zu wollen. Auch habe ich
Zweifel, ob die Präsentation meiner creatiVision Sequenz-Entwürfe hier auf meiner Home-
page überhaupt von Interesse ist bzw. ob mein damit einhergehendes Verständnis von der
Wahrung von Kunst, Kultur und der Unveretzbarkeit der Menschenwürde im Hinblick auf
die abermillionen Mausklicks auf sich tsunamihaft vermehrenden, alle Facetten des Lebens
beinhaltender (und beeinflussender) Beiträge im World Wide Web, überhaupt Sinn macht?
T r o t z d e m, ja gerade wegen der im Internet bedauerlicherweise auch zunehmenden,
verdammt gefährlichen, m e n s c h e n v e r a c h t e n d e n Posts und Positionen, tue
ich, was ich tun muss ... selbst im Wissen, dass ich mit der Präsentation der creatiVision
Länder-Sequenz-Entwürfen hier im World Wide Web nur begrenzt, nur vereinzelt wahrge-
nommen werde - ich gleich Don Quijote, dem Ritter von der trauriggen Gestalt, aussichts-
los gegen Windmühlen kämpfe. (...).

Einführungs-Sequenz (1):

Länder-Sequenz-Entwurf (2):

Länder-Sequenz-Entwurf (3):

Länder-Sequenz-Entwurf (4):

Länder-Sequenz-Entwurf (5):

Final-Sequenz "Der Aartalsee" (6):

Unter dem Aspekt "Von der l e t z t e n d l i c h e n Leichtigkeit des Seins beim Foto-
grafieren"
, realisiere ich derzeit (zum Ausklang meiner Zeit als "freischaffender Rentner")
die creatiVision "Poesie mit der Kamera" AUGENBLICKE Aspekte. Momente. Gefüh-le. - die in ihrer zusammengefassten Endfassung mit der Final-Sequenz "Der Aartalsee"
ausklingen wird. (...).

* Bei der Final-Sequenz "Der Aartasee" handelt es sich um eine (meine) Huldigung der
Landschaft, Natur und Tierwelt rund um den Aartalsee, deren Bildmotive ich bislang mit
Kameras jeglicher Couleur und Formate aufgenommen habe, was allerdings einer linearen
Darstellungsqualität nicht sehr dienlich ist. * Deshalb bzw. unter Einsatz der ultimativen
("behindertengerechten") All-In-One Bridgekamera Sony RX10 IV maloche ich jetzt voller
Hingabe und Zuversicht ("Step by Step" + "Bild für Bild") an einer gründlichen Über-
arbeitung/Verbesserung und letztendlichen Vollendung dieser meiner "Herz-Vision", die ich
mit lange schon ausgetüfftelten, spektakulären Video-Szenerien und Makro-Perspektiven
zu einem atemberaubenden, unter die Haut gehenden Finale der creatiVision "Poesie mit der Kamera" AUGENBLICKE As-pekte. Momente. Gefühle. gestalten möchte. (...).

Die Final-Sequenz "Der Aartalsee", ist definitiv das letzte AV-Bäumchen, das ich pflanze:

"Step by Step" + "Bild für Bild":

----------------------------------------------------------- "Gut Ding braucht Weile"


Zu den Seiten:
-----------------------------------------------------------------------------------
---> creatiVision "Poesie mit der Kamera" ---> engagierte RENTNER-AV
---> Meine Kamera(s) ---> Schnee von gestern ---> Bildergalerien ---> Kontakt ---> Links ---> Datenschutz
-----------------------------------------------------------------------------------