Bildergalerie-1 = "Berliner Impressionen"

Es handelt sich durchweg um Bilder, die ich mit viel Spaß & Freude und ohne viel Gedöns
spontan aus der Lamäng heraus ausschließlich in heimischen, hessichen, deutschen Regi-
onen mit Kameras jeglicher Couleur aufgenommen (und ggfs. in Photoshop bearbeitet bzw.
manipuliert) habe. * Mit Ausnahme der Galerien 1 + 5, sind die Bilder nicht in Themenbe-
reiche geordnet, sondern werden nach einem unorthodoxem "Zufallsprinzip" ausgewählt,
die vorerst noch nicht untertitelt sind. >> Hier: Naturbilder rund um den Aartalsee.

Durch "Anlicken" der Vorschaubilder werden die Bilder vergrößert:

Derzeit 73 Bilder + 3 Videoa:

demnächst

demnächst

*** In den 80iger - und 90iger Jahren des vergangenen Jahrhunderts und Anfang 2000
war ich x-mal in Berlin, um "visionCreativ", "LEICAVISION CREATIV" oder "digitaVison"
z. B. anlässlich der ITB zu präsentieren und fand ob diesem Stress nie die Zeit, um Berlin
besser kennenzulernen und zu fotografieren.

Heute als Rentner mit Gehbehinderung habe ich Zeit für Berlin. Zeit, die ich aber auf der
freien Bahnfahrt von Herborn nach Berlin mit Nahverkehrszügen (und der verdammt be-
schwerlichen Umsteigerei auf den Bahnhöfen) verplempere. In Berlin dann endlich ange-
kommen, geht der Stress für Menschen mit Gehbehinderung, die lediglich von A nach B
wollen (und denen es beliebt, dabei auch noch zu fotografieren ...) erst so richtig los :-)

Unter Zuhilfenahme von Bus, Straßen- und U-Bahn und natürlich meiner Füße (> auf den
Rollator habe ich in weiser Voraussicht verzichtet), fotografierte ich im Mai '19 "Schritt
für Schritt"
, "Bus für Bus", "Bahn für Bahn" und "Bild für Bild" 8 Tage lang in Berlin.
Das Pensum dieser 8 Tage "hätte" ich früher locker in 24 Stunden abgespult und "wäre"
dazu auch noch schnell mal all die Treppen rauf und runter gehächelt oder neugierig all
die Ecken, Nischen und Plätze inspiziert, um solchermaßen aus der Lamäng heraus noch
spannendere Motive abseits der gängingen Route mit der Kamera einfangen zu können.

Trotzdem, trotz meiner starken Gehbehinderung und eingeschränkten Bewegungsfreiheit
hatte ich 2019 viel "Spaß an der Freud" beim Fotografieren in Berlin. Und diesen "Spaß
an der Freud" möchte ich 2020 nur zu gerne fortsetzen ... zumal ich ja nur einen kleinen,
winzigen Teil von all den interessanten, spannenden, spektakulären Motiven fotografieren
konnte, die Berlin in wahrlich schier unendlicher Hülle und Fülle bietet > "Berlin hat's".